focus

focus

„Turn Risk into Profit“
Ihr Lösungsanbieter im Bereich Risikomanagement.

Das focus Lösungsangebot

Risiko Management

Schadenmanagement

Risikoindikatoren

Business Continuity Management

Beschwerdemanagement

Regulatorische Anforderungen

Internes Kontrollsystem

Anwendungssicherheit

Wie wir Arbeiten

Die focus Software wird fast ausschließlich auf Basis von Java entwickelt, lediglich die Stochastik-Programme sind in R verfasst. Als Entwicklungsumgebung dient Eclipse, ergänzt um das Build-Tool Maven zum Bauen, Publizieren und Deployment der Anwendungen. Sämtliche focus-Anwendungen durchlaufen beim Bauen eine Continuous-Integration-Pipeline (basierend auf Bitbucket/Jenkins/ SonarCube/Nexus), in der neben der eigentlichen Erstellung der Anwendung auch deren Code über Unit- und Integrationstests sowie auch die Code-Qualität überprüft wird.

Eine Vielzahl von Funktionen werden durch „open Source“ Programme bereitgestellt, die einerseits kostenfrei und andererseits durchwegs zuverlässig sind.

Das ermöglicht es focus Anwendungen in hoher Qualität schnell und kostengünstig zu erstellen.

Alle von focus erstellten Anwendungen sind Internet-tauglich, d.h. für ihre Nutzung wird lediglich ein marktgängiger Browser, sowie eine relationale Datenbank (z.B. Oracle, SQL-Server) und ein Application-Server (z.B. Tomcat) benötigt.

focus-dv team

Produkte und Leistungen

Enterprise Risk Management (BCS‑ERM)

Incident Management (BCS‑IM)

Key Risk Indicators (BCS‑KRI)

Business Process Continuity Management (BCS‑BPCM)

Complaint Management (BCS‑CM)

Questionnaire (BCS‑QUEST)

Compliance (BCS‑REG)

Internes Kontrollsystem (BCS‑IKS)

Administration (BCS‑ADMIN)

Warum
focus?

focus-Produkte werden in Zusammenarbeit mit Anwendern entwickelt und decken damit deren Bedürfnisse optimal ab

focus-Produkte sind flexibel und können deshalb mit geringem Aufwand an Benutzer-spezifische Wünsche angepasst werden

focus-Produkte haben eine klare, verständliche Benutzeroberfläche und sind deshalb ohne aufwendige Unterstützung leicht zu erlernen

focus-Produkte werden von einem Entwicklungsteam erstellt, dass in den modernsten Technologien zu Hause ist

Enterprise Risk Management (BCS‑ERM)

Risiko Management

Die Ermittlung und Bewertung von Risiken ist essentiell, um den Fortbestand des Unternehmens abzusichern. Bei der Bewertung von Risiken liefern allein quantitative Methoden verlässliche Aussagen. Um das erforderliche Risikokapital zu ermitteln ist eine Aggregation der Risiken unerlässlich.

Incident Management (BCS‑IM)

Schadenmanagement

Schadensereignisse  die im Geschäftsbetrieb auftreten sind de facto eingetretene Risiken. Die Bewertung von Schadensereignissen liefert Hinweise auf die Höhe bestehender Risiken und ist deshalb in das Risikomanagement einzubeziehen. Zur Vermeidung solche Ereignisse in der Zukunft sollten entsprechende Maßnahmen umgesetzt werden.

Key Risk Indicators (BCS‑KRI)

Risikoindikatoren

Risikoindikatoren bilden die Basis für ein effizientes Frühwarnsystem. Durch das Einrichten von Schwellwerten können automatische Warnmeldungen erfolgen, wobei insbesondere die zeitliche Wertentwicklung eines Risikoindikators im Zentrum der Betrachtung stehen sollte.

Business Process Continuity Management (BCS‑BPCM)

Business Continuity Management

Eine sichere und kontinuierliche Abwicklung der Geschäftsprozesse ist für ein Unternehmen essentiell. Störungen können hier zu erheblichen Kosten und Imageverlusten führen. Da sich Störungen jedoch nicht immer vermeiden lassen, ist es wichtig hier Vorkehrungen zu treffen. D.h. es müssen Szenarien entwickelt und Maßnahmen für die Behebung des Störfalls vorgegeben werden, damit der Normalbetrieb möglichst schnell wieder aufgenommen werden kann.  

Complaint Management (BCS‑CM)

Beschwerdemanagement

Durch die fortschreitende Verbesserung der Kundenrechte, ergibt sich die Notwendigkeit kontrolliert auf Beschwerden zu reagieren. Dabei ist es auch aus juristischen Gründen essentiell, dass der gesamte Vorgang einer Beschwerde umfassend dokumentiert und nachvollziehbar ist.

Questionnaire (BCS‑QUEST)

Befragungen

Befragungen sind ein universell einsetzbares Mittel zur Einholung von Informationen jeglicher Art.  Befragungen werden auf Basis unterschiedlicher Fragetypen durchgeführt deren Antworten bewertet und gewichtet werden können. Eine Befragung liefert eine quantitative Beurteilung, für die aggregierte Durchschnittsanalysen oder auch Differenzanalysen für wiederholte Befragungen erstellt werden können.

Compliance (BCS‑REG)

Regulatorische Anforderungen

Nicht nur Banken und Versicherungen, sondern auch weitere Geschäftsbereiche werden zunehmend reguliert. Selbst der kleinste Handwerksbetrieb muss sich heutzutage mit einer Vielzahl von Gesetzen und Regularien auseinandersetzen. Um hier den überblick nicht zu verlieren, ist es notwendig die Regulatorische Anforderungen zu evaluieren und die notwendigen Maßnahmen zu deren Umsetzung zu definieren und abzuwickeln.

Internes Kontrollsystem (BCS‑IKS)

Internes Kontrollsystem

Ein Internes Kontrollsystem (IKS) besteht aus systematisch gestalteten organisatorischen Maßnahmen und Kontrollen zur Einhaltung von Richtlinien und zur Abwehr von Schäden, die durch das eigene Personal oder böswillige Dritte verursacht werden können. (Quelle: Wikipedia)

Die Maßnahmen können sowohl prozessunabhängig als retrospektive Kontrollen, beispielsweise durch die Interne Revision, als auch prozessabhängig als präventive Regeln durchgeführt werden.

Administration (BCS‑ADMIN)

Anwendungssicherheit

Zum Schutz von unberechtigtem Zugriff auf Anwendungen und damit den verwalteten Daten sind sichere Schutzmechanismen erforderlich. Dies erfolgt über diverse Zugangs- und Zugriffskontrollen die von einer zentralen Stelle verwaltet werden. Dies wird durch spezifische Benutzerprofile abge-bildet, die einen kontrollierten Zugriff auf Funktionen und Daten gewährleisten.

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner